Herzlich Willkommen!

Ästhetische Naturheilkunde

 

Gudrun Wiech-Fröhler

 

Staatlich geprüfte Heilpraktikerin

 

Hausbesuche ca. 50 km im Umkreis von Reutlingen

 

Vereinbaren Sie einen Termin mit mir unter:

info@naturheilunde-froehler.de

Tel. 07127  - 95 33 090

Mobil 0162 - 97 11 410

                            

Therapien


 

 

 

 

 

Eigenblut - Therapie

 

Horvi-Enzym-Therapie

 

Neural-Therapie

 

 

Ohrkerzen-Therapie

 

Edelstein - Therapie

 

 

 

       

                                                                                                                

Neural - Therapie.

 

 

 

Entdeckt wurde die Neuraltherapie 1925 von dem Arzt Prof. Dr. Ferdinand Huneke.

Die Bezeichnung Neuraltherapie bedeutet, dass bei dieser Therapie über die Nerven behandelt wird!

 

Unter Neuraltherapie versteht man die Behandlung von Schmerzen, Muskelstörungen und Krankheiten mit Hilfe von örtlichen Betäubungsmitteln.

 

Dieses geschieht durch Injektionen ( z. B. Procain oder Lidocain ). Sie stellen die schmerzhaften Bereiche ruhig, so dass sich diese dann wieder entkrampfen und die Selbstheilungskräfte in Gang kommen können!

 

Man geht dabei von der Annahme aus, dass über die Nervenbahnen auch weiter entfernt liegende "Störzonen" und  "Herde" wie Narben und kaputte Zähne Beschwerden auslösen können.

 

Durch Injektionen in diese Zonen können sich Schmerzen manchmal innerhalb von Sekunden lösen!

 

Schmerzen sind oft vielfältiger Natur und können sich als eigenes Krankheitsbild verselbstständigen!

 

Hier hilft die Neuraltherapie! Es wird Procain als Reinsubstanz an Schmerzpunkte und Fernpunkte injiziert. Auch Störfelder (z.B. alte Narben) werden auf diese Weise behandelt.

 

Durch diese Reflextherapie wird der Schmerz nachhaltig gelindert ohne die Nebenwirkungen von lang andauernder Schmerzmitteleinnahme!

 

Anwendungsgebiete:

 

  Am häufigsten zur Schmerzbehandlung

  Kopfschmerzen/Migräne

  Rheumatischen Schmerzen / Neuralgien

  Bei Entzündungen

  Wirbelsäulen-Schmerz-Syndromen

  Gelenkschmerzen

  Bei chronischen Erkrankungen

  Funktionellen und hormonellen Störungen

 

Prof. Dr. Ferdinand Huneke

 

Injektionstherapie:

 

 

Es sprechen viele Gründe für eine Injektionstherapie!

 

  Viele Therapien lassen sich kombinieren z. B. Homöopathie mit Akupunktur oder Neuraltherapie

  Als Reiz im Grundgewebe stoßen die Injektionen die Eigenregulation an

  Die Wirkstoffe gelangen ohne Resorptionsbahnen in den Körper

  Eine zielgenaue Anwendung in der betroffenen Körperregion ermöglicht eine schnelle lokale Wirkung

  Magen- Darm- Komplikationen sind unwahrscheinlich